In Wuppertal entsteht Pina-Bausch-Archiv

Salomon Bausch, der Sohn Pina Bauschs, hat sich in einem Interview mit der Westdeutschen Zeitung dazu bekannt, dass das Pina-Bausch-Archiv, das bereits zu Lebzeiten der Choreografin geplant war, in Wuppertal entstehen soll. Die Arbeiten zur Sichtung und Erschließung des bei der Pina Bausch Stiftung vorhandenen Materials laufen bereits. Schon jetzt seien zum Beispiel 120 der insgesamt ca. 7.500 Videobänder digitalisiert worden. Salomon Bausch wünscht sich die Entstehung eines lebendigen Archivs.

Zum Interview bei WZ online.

Dieser Beitrag wurde unter Im Netz, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.